Skip to main content

Sperrung der Rheinstraße in Niederwerth ab dem Friedhof in Richtung Sportplatz

Sperrung der Rheinstraße in Niederwerth ab dem Friedhof in Richtung Sportplatz

Das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Vallendar informiert alle Bürgerinnen und Bürger sowie Verkehrsteilnehmer über die bevorstehende Sperrung der Rheinstraße in Richtung Sportplatz in Niederwerth. Diese Maßnahme ist im Rahmen der Baumaßnahme Rheindücker NiederwerthVallendar erforderlich, um die vorhandenen Leitungen im Straßenkörper umzulegen und die neuen Leitungen in das bestehende Netz einzubinden.

Die Sperrung wird vom 15. Juli 2024 bis voraussichtlich 01. November 2024 andauern. Alle Anlieger sowie die Nutzer des Sportplatzes werden gebeten, die Grundstücke sowie den Sportplatz aus Richtung des Schützenplatzes/Abenteuerspielplatzes anzufahren und in diese wieder zu verlassen.

Wir weisen ausdrücklich auf den entstehenden Begegnungsverkehr sowie den Fuß- und Radverkehr hin und bitten um erhöhte Vorsicht, um keine Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Für weiterführende Informationen steht Ihnen Herr Klöckner vom Ordnungsamt unter der Telefonnummer 0261/6503-124 zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme während der Bauarbeiten.

Weiterlesen

Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Niederwerth – Deutliche Kontinuität auf der Insel

Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Niederwerth – Deutliche Kontinuität auf der Insel

Im unmittelbaren Anschluss an die Kommunalwahlen im Juni 2024, wurde die konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Niederwerth am 01.07.2024 im Gasthaus „Zur Rheinschanz“ durchgeführt. Hierzu konnte der zunächst noch geschäftsführend im Amt verbliebene Ortsbürgermeister, nebst Bürgermeister Adolf T. Schneider mit seinem Verwaltungsteam der Verbandsgemeinde Vallendar, auch die neuen Ratsmitglieder sowie noch über zwanzig interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Nach Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder Markus Stein, Laura Klöckner, Sabine Klöckner, Otmar Herzig, Michael Klöckner, Karl-Josef Mettler und Anton Zenglersowie Verpflichtung der neuen Ratsmitglieder, erfolgte beim nächsten Tagesordnungspunkt die Ernennung von Horst Klöckner als Ortsbürgermeister der Insel. Seine erneute Amtszeit beträgt fünf Jahre. Dieser bedankte sich daraufhin für das ihm von den Wählerinnen und Wählern entgegengebrachte Vertrauen. Anschließendstellte er seine Ziele für die bevorstehende Wahlperiode dar. Im Fokus stehen dabei die Sicherung des Grundschulstandorts, die Gewährleistung der gesetzlichen Betreuungsansprüche im Kindergarten, die Umsetzung eines Nutzungskonzepts für das ehemalige Raiffeisengelände, die Fortführung notwendiger Straßensanierungen, die Entwicklung eines maßvollen Neubaugebietes, eine stabile Haushaltslage, die Förderung der Niederwerther Vereine sowie der Erhalt eines Versammlungsraumes für die Gemeinde sowie die Ortsvereine. Danach wurden die Wahlen zur Besetzung der Beigeordneten-Positionen durchgeführt, sodass an diesem Abend noch folgende Ernennungen erfolgen konnten: Erster Ortsbeigeordneter Christian Gans, zweiter Ortsbeigeordneter Björn Bähner und dritte Ortsbeigeordnete Renate Münz. Damit ist eine hohe Kontinuität innerhalb des gemeindlichen Vorstands gegeben. Danach wurde einstimmig über die Anzahl der Ausschüsse beschlossen. So wird künftig auf die Bildung eines Verkehrsausschusses verzichtet und die diesbezüglich anfallenden Aufgaben stattdessen wieder in den Ausschuss für Technik und Umwelt eingegliedert. Die dazu notwendige Änderung der Hauptsatzung ist für die nächste Sitzungsrunde vorgesehen.

Mit der einstimmigen personellen Komplettierung der Fachausschüsse fand schließlich eine äußerst konstruktiv verlaufene Sitzung des neuen Inselrates seinEnde.

Herzliche Grüße

Horst Klöckner

Ortsbürgermeister

Die neue Gemeindespitze v.l.n.r.: Erster Ortsbeigeordneter Christian Gans, Ortsbürgermeister Horst Klöckner, Dritte Ortsbeigeordnete Renate Münz sowie Zweiter Ortsbeigeordneter Björn Bähner.

Weiterlesen

Einladung zur Vorbesprechung am Montag, 24.6.2024 wegen der Konstituierung des Ortsgemeinderates 

Zwischenzeitlich wurde die Wahl zum Ortsgemeinderat Niederwerth vollzogen. Daher lade ich zu einer Besprechung, um die bevorstehende Konstituierung des Ortsgemeinderates vorzubereiten. Ziel ist es dabei, dass wir eine Vorklärung hinsichtlich der künftigen personellen Besetzung und Anzahl der Gremien sowie auch den Ortseigeordneten erreichen.

Unsere gemeinsame Besprechung findet an folgendem Termin statt:

Montag, 24.06.2024, 19:00 Uhr, Seniorentreffraum, Schützenstr. 21

Folgende Tagesordnung:

  • Begrüßung und Rückblick Wahlergebnis
  • Beigeordnete – Anzahl dergl. sowie Personenvorschläge
  • Ausschüsse – Anzahl dergl. sowie Benennung Mitglieder/Vertreter

3.1) Hauptausschuss

3.2) Rechnungsprüfungsausschuss

3.3) Ausschuss- für Technik und Umwelt

3.4) Umlegungsausschuss

3.5) Verkehrsausschuss

3.6) Schulträgerausschuss

3.7) Kindergartenausschuss

  • Verschiedenes

Hinweis:

  • Ich bitte zu beachten, dass in den Ausschüssen 3.3), 3.4) sowie 3.5) bisher auch schon eine Teilbesetzung mit „nicht Ratsmitgliedern“ (weniger als 50% der Mitgliederzahl) möglich war. Denn es handelt sich dabei um sogenannte „Bürgerausschüsse“. D.h., auch wenn man kein Ratsmandat innehat, so besteht trotzdem die Möglichkeit sich in der Gemeindepolitik zu engagieren.

Viele Grüße
Horst Klöckner
Ortsbürgermeister

Weiterlesen

Erweiterung Kindergarten Schatzinsel vollzogen

Mehr Kiga-Plätze geschaffen – Wartezeit zur Aufnahme der Kinder abgebaut

Im vergangenen Jahr hatte sich der Ortsgemeinderat darauf verständigt, dem gesteigerten Bedarf an Kindergartenplätzen in Niederwerth begegnen zu wollen. Dazu wurde im September eine temporäre Erweiterung des Bestandsgebäudes, mittels Anbaues von Containermodulen, zur Umsetzung gebracht. Bereits seit Anfang März 2024 wird unser vergrößerter Kindergarten nun schon sehr rege genutzt. Seither konnte auch die umfangreiche Warteliste, zur Aufnahme der Kinder im Werther Kindergarten Schatzinsel, abgebaut werden. Denn dank des sehr engagierten Teams der Erzieherinnen wurden nun schon über 10 neue Kinder im Ü2-Bereich unserer Bildungseinrichtung begrüßt. Damit ist die zuvor vorhandene lange Wartezeit, gerade für die Eltern, deutlich verringert worden. Dieser ambitionierte Ablauf konnte nur durch hervorragende Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Planungsbüro, Baufirmen und dem Erzieherinnenteam des Kindergartens erreicht werden. Aber auch die an den Tag gelegte Geduld der Eltern in der zurückliegenden schwierigen Zeit ist erfreulich hervorzuheben. An dieser Stelle sage ich dafür nochmals allen Beteiligten herzlichen Dank! Durch dieses Zusammenwirken konnten wir den Kindergarten ein Stück zukunftsgerechter gestalten.

Herzliche Grüße

Euer/Ihr
Horst Klöckner
Ortsbürgermeister

Weiterlesen